Der Projektplaner in Excel

Für Anwender mit professionellen Ansprüchen empfehle ich pro-Plan
Der Projektplaner in Excel

Download Bauzeitenplan V9 Shareware

Beim Start der Anwendung werden Veränderungen an der Optik von Excel vorgenommen. Diese werden nach Beendigung wieder hergestellt. Unter anderem wird eine eingeschaltete automatische Berechnung ausgeschaltet, da es bei älteren PC-Modellen zu ständigen Rechenzeitunterbrechungen kommen kann.

Die Arbeitsbeschreibung

Dreh- und Angelpunkt dieser Anwendung ist die Arbeitsbeschreibung. Hier werden die Arbeitsschritte eingetragen, die Zuständigkeiten (WER), die Anzahl der benötigten Arbeitstage, evtl. Angaben darüber, ob Arbeitstage früher oder später als ein Vorgänger begonnen werden soll (in Abhängigkeit der Zeilennummer), evtl. auch ein absolutes Beginn-datum. Der tatsächliche Beginn wird unter Berücksichtigung der Wochenenden (=freie Tage) und Feiertage automatisch berücksichtigt. Die Feiertage werden im Moment bis zum Jahr 2018 berücksichtigt. Alle Eingabe werden auf Plausibilität geprüft.

Zunächst sind nur 20 Arbeitsgänge (Zeilen) vorgesehen. Durch das Drücken des Schalters
<+1 Arbeitszeile> kann dies verändert werden. Maximal können insgesamt 69 Zeilen bearbeitet werden. Jedoch ist davon abzuraten, denn entstehen hierdurch immense Rechenzeiten. Dann ist ein professionelles Projektplanungsprogramm doch sinnvoller! Von hier aus können bewegliche Daten geladen und gesichert werden. Dabei ist zu beachten, dass die Daten aus den Blättern –Bauleiter- und –Firmen- automatisch mit geladen bzw. gesichert werden. Diese können jedoch in den einzelnen Blättern sep. geladen und gesichert werden!

Durch den Schalter <Eingaben zurücksetzen> werden nicht nur Daten gelöscht, sondern es werden auch die Mehrzeilen wieder entfernt!

Dieses Blatt ist die Schaltstelle dieser Anwendung. Alles führt hierauf zurück.

Wichtig ist, dass die Beendigung des Programms von hier aus erfolgt. Denn nur dadurch werden die alten Excel-Einstellungen wieder wirksam.

Der Tagesbalkenplan

Nach dem Drücken der Taste <TAGES-Balkenplan> werden die Eingaben in der Arbeitsbeschreibung auf Plausibilität geprüft und die Tagesdaten errechnet. Als Ergebnis erhält man einen Balkenplan mit ausführlichem Kalendarium. Die Zusatzangaben aus der Tabelle –Firmen– und –Bauleiter– werden automatisch eingebunden (Name, Telefonnummern). Die Angaben der Feiertage erscheinen.

Der Wochenbalkenplan

Nach dem Drücken der Taste <WOCHEN-Balkenplan> werden die Eingaben in der Arbeitsbeschreibung auf Plausibilität geprüft und die Wochendaten errechnet. Ansonsten siehe Beschreibung TAGES-Balkenplan.

Firmen

Durch Betätigen des Schalters <Firmen> gelangt man zum Blatt –Firmen-. Hier können alle Veränderungen vorgenommen werden (in dem markierten Bereichen). Es stehen 101 Zeilen zur Verfügung. Diese Daten können gesichert und auch geladen werden. Zusätzlich ist eine Sortierung möglich (nach Firma). Diese Daten sind Grundlage für die Anzeige im Blatt –Arbeitsbeschreibung- im Feld –Firma/WER-.

Bauleiter

Durch Betätigen des Schalters <Bauleiter> gelangt man zum Blatt –Bauleiter-. Hier können alle Veränderungen vorgenommen werden (in dem markierten Bereichen). Es stehen 19 Zeilen zur Verfügung. Diese Daten können gesichert und auch geladen werden. Zusätzlich ist eine Sortierung möglich (nach Name). Diese Daten sind Grundlage für die Anzeige im Blatt –Arbeitsbeschreibung- im Feld –zust. Bauleiter- in den Kopfdaten.

Feiertage

Durch Betätigen des Schalters  <Feiertage> gelangt man zum Blatt –Feiertage-. Hier können zusätzliche Feiertage eingetragen werden (in dem markierten Bereich, z.B. für landesspez. Feiertage). Die Daten sind bis zum Jahr 2018 für die berechenbaren Feiertage erfasst. Nach dem Zurückgehen zur Arbeitsbeschreibung werden die Veränderungen automatisch gespeichert (evtl. schreibgeschützte Datei vorher freimachen, oder einen anderen Dateinamen vergeben).

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare sind geschlossen.